Wohnen heißt, nicht nur ein Dach über dem Kopf zu haben, sondern auch Geborgenheit, nachbarschaftlicher Kontakt, genauso wie die Gewissheit, dass in schwierigen Lebenssituationen Menschen in der Nähe sind, die weiterhelfen können. Unser Sozialbetreuer sowie auch unsere Mitarbeiter stehen Ihnen bei Fragen und Problemen rund um das Wohnen zur Verfügung und vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner.


Probleme mit der Zahlung der Miete
Ihr Arbeitgeber zahlt nicht pünktlich den Lohn oder die Bearbeitung Ihres Antrags auf finanzielle Unterstützung, wie z.B. Wohn- oder Arbeitslosengeld sowie Sozialhilfe dauert zu lange. Sprechen Sie rechtzeitig mit uns. Ratenzahlungsvereinbarungen oder auch der Umzug in eine preiswertere Wohnung sind möglich. Wir pflegen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit, dem Sozialamt sowie Schuldnerberatungsstellen und sozialen Hilfeträgern. Wir setzen uns für eine individuelle und nachhaltige Problemlösung ein.

miete zahlen

Demenzielle Beeinträchtigungen
Wenn das Zusammenleben der Hausbewohner auf unerklärliche Weise beeinträchtigt ist, kann die Ursache auch eine demenzielle oder andere psychische Erkrankung sein. Hier ist professionelle Hilfe für den Erkrankten und Beratung für die Nachbarn und Angehörigen erforderlich. Auch hierbei können wir informieren und vermitteln.

demenzielle beeintraechtigungen

Barrieren in der eigenen Wohnung
Hier sprechen wir speziell unsere älteren Mieter und deren Angehörige an. Die Krankenkassen stellen möglicherweise für Mieter ab 60 Jahre oder Menschen mit einer Behinderung Fördermittel bereit. Diese sind z. B. für Badumbauten (Duscheinbau), Entfernen von Türschwellen und das Anbringen von Trittstufen zum Balkon. Vielleicht ist das auch für Sie die Lösung, in Ihrer Wohnung bleiben zu können. Kontaktieren Sie uns.

barrierefrei